Dubiose Spekulationen und schlechte Hypothekenkredite

game overSpätestens seit der US Immobilienkrise stehen immer mehr Menschen den Finanzspekulaten der internationalen Bankunternehmen mit grosser Skepsis gegenüber.

Selbst Kritiker machen zwischen den verschiedenen Banken keine Unterschiede mehr.

Ganz egal ob es sich da um private, öffentlich-rechtliche Bankinstitute oder Finanzriesen wie Citigroup, Goldman Sachs, oder eher die kleineren Akteure wie Sachsen LB oder die Mittelstandsbank IKB handelt. Alle Finanzdienstleister werden in einen Topf geworfen.

Alle diese Institute haben spekuliert als gäbe es kein Morgen mehr, und wollten den Profit um jeden Preis. Undurchsichtige Geschäfte mit schlechten Hypothekenkrediten, zählte lange zu den üblichen Geschäftspraktiken um die Kassen zu füllen.

Hochkomplexen Finanzprodukten wurde von dubiosen Zertifizierungsstellen der Stempel “höchste Qualität” aufgedrückt. Manager in einer finanzieller Extase verzichteten auf jegliche Vorsichtsmassnahmen. Aufsichtsräte, Wirtschaftsprüfer, und selbst die staatliche Finanzaufsicht kümmert sich nicht um das höchste Gebot der Kontrolle. Das war mit ein Grund der Pleite.

Bei Finanzgeschäften gilt immer noch der alte Grundsatz: “Umso höher die möglichen Zinsen, umso gefährtlicher die Investition.” Viele Banker scheinen diese Weisheit in den letzten Jahren vergessen zu haben.