Direktkredit besser als Mix aus Festdarlehen und Bausparvertrag?

Experten in der Finanzbranche streiten sich wieder einmal um die richtige Form der Eigenheim Finanzierung.

Man kritisiert die schlechte Zinsdifferenz bei Darlehen. Vor allem wenn es um die hoch gepriesenen “Mix Produkte” aus Festkredit und Bausparvertrag geht. Direktkredite sollen da in Summe viel günstiger sein.

An einem konkreten Beispiel möchte man den Hauptkritikpunkt anprangern. Zuerst bekommt man einmal zwei Verträge. Einen Vertrag für den Festkredit, und den andere Vertrag für den Bausparer. 9 Jahre benötigt man erst einmal für die Ansparzeit des Bausparvertrages. Die Tilgungszeit schlägt noch einmal mit satten elf Jahren zu Buche.

Der Festkredit selbst hat eine neunjährige Laufzeit. In der Kombination Festkredit und Bausparvertrag hat man demzufolge eine Laufzeit von 20 Jahren.

Die heftige Kritik richtet sich gegen die 9 Jahre Ansparzeit. Doch ist diese Kritik auch berechtigt? Zählt man bereits zum älteren Semester, so möchte man diese 9 Jahre sicher nicht mit Sparen “verschwenden”, mutmassen die Experten. Der Direktkredit wäre da mit Sicherheit die bessere Lösung, meint man. Leider beschränkt sich das Rechenbeispiel nur auf die Laufzeit. Mit welcher Option man sich wirklich das grössere Summe erspart, verraten die selbsternannten Experten nicht.