Mikrokredit für Kleinunternehmer

Im Norden Deutschlands gibt es einen neuen Mikrokredit Anbieter der sich auf Kleinunternehmer spezialisiert hat.

Bei Mikrokrediten handelt es sich in Deutschland um Kreditsummen zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Summen also die bei Bankmitarbeitern höchstens ein Achselzucken hervorrufen, aber nicht gerade als das grosse Kreditgeschäft in Betracht kommen.

Die neuen Mikrokredit Anbieter sehen deshalb gerade hier ihre Chance eine neue Marktlücke gefunden zu haben. Der Bedarf soll jedenfalls sehr gross sein, meint einer der Gründer, ein Diplom Volkswirt, in einer deutschen Tageszeitung.

Bei den Kreditnehmern werden einerseits die wirtschaftlichen Seiten beleuchtet, als auch die menschlichen. Der Anbieter verdient alleine an den Bearbeitungsgebühren. Maximal können 10.000 Euro Kredit vergeben werden. Alles über 10.000 Euro ist kein Mikrokredit mehr, und wird von den Mikrokredit Anbietern dementsprechend behandelt.

Die durchschnittliche Laufzeit eines Mikrokredites beträgt 36 Monate. Der Zinssatz soll sich so um die 7,5 Prozent belaufen. Das ist zwar nicht günstig, dafür muss der Kreditnehmer auch keine Sicherheiten vorlegen. Die Gelder für die Mikrokredite stammen von der Bochumer GLS Bank. Diese Bank übernimmt auch die Verwaltung. Die Mikrokredit Anbieter sind daher nur so etwas wie Vermittler und Risikoträger. Daher verdienen sie auch nur an der Bearbeitungsgebühr und nicht an den Zinsen. Man wird sehen wie erfolgreich das Projekt in den nächsten Jahren verlaufen wird, und ob viele Nachahmer diesem Beispiel folgen werden.